Zitat des Tages (15): Optimismus eines Verzweifelten?
Donnerstag, 10. März 2011, 9:43 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 10. März 2011, 9:48 Uhr
Abgelegt unter: Abseits des Platzes, BSG Chemie Leipzig, Fanszene, FC Sachsen Leipzig, Medienschau, Zitat des Tages

Ich rechne schon damit, dass mehr als 4000 Fans beim Pokal-Schlager dabei sein wollen.

Uwe Seemann, Teil des Rumpfvorstandes des FC Sachsen Leipzig, … weiterlesen





Zitat des Tages (14): Red Bull und die innere Zerreißprobe
Samstag, 19. Februar 2011, 10:56 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Samstag, 19. Februar 2011, 22:19 Uhr
Abgelegt unter: Abseits des Platzes, Fanszene, Kommerz- & Medienfußball, Medienschau, Zitat des Tages

Der RB-Anhang benahm sich in der Folge, wie ihre Fußballer spielten: daneben. Die Oral-Raus-Rufe waren noch zu akzeptieren – normale Härte. Der Szenen-Applaus für die Kieler ging aber gar nicht. … weiterlesen





Guido Schäfer 2.0
Donnerstag, 27. Januar 2011, 17:17 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 27. Januar 2011, 17:20 Uhr
Abgelegt unter: Abseits des Platzes, FC Sachsen Leipzig, Medienschau

Die Leipziger Volkszeitung schickt Sport- und Boulevardexperte Guido Schäfer als Blogger ins Rennen. Mit gutem Grund.

Guido Schäfer bloggt. Und das nicht erst seit ein paar Tagen, sondern gefühlt schon seit einer ganzen Ewigkeit. Wo unverblümte Meinungsfreude, schräge Vergleiche und markige Stilblüten mit einer gehörigen Portion Selbstreflexion und Sendungsbewusstsein in 40 Anschläge pro Zeile gepresst werden, steht Guido Schäfer drunter. Seit gut einem Jahrzehnt beglückt gs einsame Rentner und gelangweilte Jungleser (soll es ja noch geben) in der Leipziger Volkszeitung. Die hat jetzt, nach reiflicher Überlegung, die Zeichen der Zeit erkannt und schickt den eigensinnigen Sportredakteur ins Onlinebusiness.

… weiterlesen





Zitat des Tages (13): Neue Liebe

Red Bull ist für Leipzig ein unglaubliches Geschenk. Das ist eine Wirtschaftsansiedlung im größeren Stil. … weiterlesen





Als der DDR-Fußball in Leutzsch seinen Niedergang zelebrierte
Dienstag, 9. November 2010, 11:47 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Dienstag, 9. November 2010, 11:54 Uhr
Abgelegt unter: Abseits des Platzes, BSG Chemie Leipzig, Fanszene, FC Sachsen Leipzig, Gewalt & Rassismus, Medienschau

Unmittelbar nach der deutschen Wiedervereinigung erreichte die Gewaltwelle des (Post-)DDR-Fußballs ihren Höhepunkt. Eine Polizeikugel forderte während des Spiels des FC Sachsen Leipzig gegen den FC Berlin ein Todesopfer. Ein Blick zurück und in die Medien

Vor 20 Jahren, am 3. November 1990, starb Mike Polley in Leipzig-Leutzsch. Der 18-Jährige Berliner war das erste und einzige Todesopfer des DDR-Fußballs – zu einem Zeitpunkt, als der SED-Staat längst aufgehört hatte zu existieren. Auf selbigen waren in Leutzsch traditionell nur wenige gut zu sprechen, mit Erich Mielkes BFC Dynamo verbanden die Fans der BSG Chemie eine langjährige Feindschaft. Nonkonformisten gegen Stasi-Funktionäre, die Unerwünschten gegen die Elite eines autoritären Staates, könnte es verkürzt heißen. Für die berüchtigten Hooligans des BFC Dynamo blieb das ebenso berüchtigte Leutzsch uneinnehmbar.

… weiterlesen





Leutzsch jagt M‘kleeberg, Red Bull übt finanzielle Gewalt aus
Sonntag, 31. Oktober 2010, 17:59 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Sonntag, 31. Oktober 2010, 21:59 Uhr
Abgelegt unter: BSG Chemie Leipzig, Fanszene, Fußball & Politik, Gewalt & Rassismus, Kommerz- & Medienfußball, Medienschau, Vereinspolitik

Derby-Time in – Markkleeberg! Tabellenführer Kickers II gegen den TSV, es muss hoch hergegangen sein . Nach 90 Minuten kam der Sieger nicht aus Markkleeberg, sondern aus Leutzsch. Von dem turbulenten 2:2 an der Costa Cospudia profitiert die BSG Chemie, die sich heute mit 3:0 gegen die SG Leipzig-Bienitz unschädlich hielt. In der Tabelle haben die Grün-Weißen jetzt nur noch vier Punkte Rückstand auf Kickers Markkleeberg II – bei zwei Spielen weniger.

… weiterlesen





Die Mensa-Mafia
Donnerstag, 29. Juli 2010, 23:10 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 2. Dezember 2010, 11:05 Uhr
Abgelegt unter: Abseits des Platzes, Medienschau

Spieler von RasenBallsport Leipzig speisen in der Mensa der Universität Leipzig zu vergünstigten Konditionen. Das ist nicht nur moralisch fragwürdig, sondern Subventionsbetrug. Ein Blick in die Medien und aufs studentische Innenleben

Die Leipziger Mensa am Park ist ein schöner Ort. Hell, freundlich, modern – die vor 13 Monaten eröffnete Mensa ist die vorauseilende architektonische Botschafterin einer Universität, für die die Abkehr vom baulichen Einheitsbrei der 70er Jahre nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch der inhaltlichen Programmatik ist. Ein schöner Platz zum Sein, und um ganz nebenbei natürlich auch noch einem studentischen Anliegen nachzugehen: der Nahrungsaufnahme. Um eben selbige weitet sich pünktlich zum Saisonstart ein Skandal aus. Die Brot-Agonisten: Spieler von RasenBallsport Leipzig.

… weiterlesen





Zitat des Tages (10): Wir nehmen mit, was geht
Freitag, 28. Mai 2010, 10:21 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Freitag, 28. Mai 2010, 10:26 Uhr
Abgelegt unter: Fanszene, FC Sachsen Leipzig, Kommerz- & Medienfußball, Medienschau, Zitat des Tages

Falls morgen die 20 000-Zuschauer-Marke geknackt wird, übernimmt der FC Sachsen am letzten Oberliga-Spieltag die Führung in der Besucher-Tabelle – vom heiß geliebten Nachbarn aus Probstheida. … weiterlesen





Zitat des Tages (8): Geänderte Beweislage
Donnerstag, 11. März 2010, 10:55 Uhr
Abgelegt unter: Abseits des Platzes, Fanszene, Fußball & Politik, Gewalt & Rassismus, Medienschau, Zitat des Tages

Ich berichte schon fünf Jahre über Randale in europäischen Fußball-Stadien. … weiterlesen





Ronny Blaschke ist Sportjournalist des Jahres 2009
Donnerstag, 25. Februar 2010, 12:42 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Freitag, 26. Februar 2010, 11:18 Uhr
Abgelegt unter: Abseits des Platzes, Fanszene, Fußball & Politik, Gewalt & Rassismus

Der freie Journalist und Autor Ronny Blaschke wurde für sein ZEIT-Dossier über die Neonazi-Unterwanderung des 1. FC Lok Leipzig ausgezeichnet. Am 25. März ist Blaschke in Leipzig auf dem Podium zu Gast

Zugegeben, es ist nicht mehr tagesaktuell, aber bedarf trotzdem der Erwähnung: Die Fachzeitschrift Medium Magazin hat Ronny Blaschke zum „Journalist des Jahres“ 2009 in der Kategorie Sport gekürt. In der Begründung der Jury heißt es:

… für seinen „ZEIT“-Beitrag über die Nazi-Unterwanderung des Fußballvereins Lokomotive Leipzig: „Angriff von rechts außen“ (3.9.2009) – mit dem er eindrucksvoll den Blick auf Tabuthemen im Profisport lenkte – mit außerordentlichem Mut und beharrlicher Recherche.

… weiterlesen