Chemiker jagen Einhörner
Sonntag, 30. November 2014, 15:59 Uhr
Abgelegt unter: BSG Chemie Leipzig, Vereinspolitik

Der FC International Leipzig grüßte lange Zeit aus weiter Ferne von der Tabellenspitze der Landesliga. Doch der Vorsprung auf die BSG Chemie ist mit der Niederlage im Alfred-Kunze-Sportpark erheblich zusammengeschrumpft.

Um große Töne ist man beim FC Inter nicht verlegen. „Ich sage den Jungs, dass sie am besten mit uns in den Profibereich klettern können“, erklärte Trainer Heiner Backhaus jüngst in der Leipziger Volkszeitung. Kurz darauf ließen die selbsterklärten Profi-Aspiranten am vorletzten Hinrundenspieltag beim 0:2 alle Punkte bei der BSG Chemie. Seitdem ist die Herbstmeisterschaft zwischen den beiden Kontrahenten wieder offen. Ja, die Leutzscher sind nach dem holprigen Saisonstart als Aufsteiger endgültig angekommen in der Sachsenliga. Und nein, so einfach will die Konkurrenz den FC Inter dann doch nicht in höhere Sphären ziehen lassen.

… weiterlesen





Red Bull Leipzig, BASF Ludwigshafen und Aldi Essen
Freitag, 31. Oktober 2014, 13:49 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Freitag, 31. Oktober 2014, 14:17 Uhr
Abgelegt unter: BSG Chemie Leipzig, Fanszene, FC Sachsen Leipzig, Kommerz- & Medienfußball, Medienschau

+++ Österreicher blicken nach Leipzig +++ Zwischen Bierbauch und intellektueller Elite +++ Eine Fußballstadt fasert aus +++ Investorenmodell wird Schule machen +++

In der November-Ausgabe berichtet der Ballester, im Zeitschriftenmarkt so was wie die geistige österreichische Halbschwester von 11FREUNDE, aus Leipzig. Autorin Nicole Selmer hat sich umgesehen, was der Ösi-Export Red Bull in Leipzig so anstellt. Ihr Urteil kommt ziemlich nüchtern daher. Im Stadion spart der Investorenklub mit allzu marktschreierischem Kommerz. Auf den Banden präsentieren sich überschaubar viele, aber dafür ausgesuchte Marken. Weniger ist mehr. Red Bull probt in Leipzig den Werbepurismus. Keine Großraumdisco wie in Salzburg – dieses Experiment hat der Konzern offensichtlich unter Versuch und Irrtum abgehakt.

… weiterlesen





Aufstieg im Abseits
Sonntag, 29. Juni 2014, 19:24 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Sonntag, 29. Juni 2014, 20:06 Uhr
Abgelegt unter: Abseits des Platzes, BSG Chemie Leipzig, Kommerz- & Medienfußball

Die BSG Chemie Leipzig schafft 50 Jahre nach der DDR-Meisterschaft den Wiederaufstieg in die sechstklassige Sachsenliga. Doch für große Schlagzeilen sind längst andere zuständig

Es war ein Betriebssportgemeinschafts-Unfall, dieser Abstieg. Unverhofft, vielleicht auch peinlich, jedenfalls ein Rückschlag. Zur Saison 2012/13 hatte es sich die BSG Chemie im Alfred-Kunze-Sportpark, aufgehübscht fürs Fanvolk, das gerne ins neue alte Wohnzimmer kam. Dieses Finale aber hatte keiner erwartet: Am Ende der zweiten Sachsenliga-Saison stand der Abstieg. Nun, ein Jahr später, ist alles anders. Chemie ist wieder da. Angeführt von Schlüchti. Mit dem Segen der Helden von einst.

… weiterlesen