Red Bull: Kontert jetzt Dynamo?
Montag, 1. Februar 2010, 0:07 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Dienstag, 2. Februar 2010, 8:14 Uhr
Abgelegt unter: Kommerz- & Medienfußball, Vereinspolitik

Was Konzerne können, kann der Fußball schon lange. Wann entdecken Klubs ihr eigenes Potential als Produktmarke?

Bei konzeptspeicher hat sich Sebastian kreative Gedanken darüber gemacht und Argumente angeführt, wie Traditionsfußball mit Marketing für regionale Produkte verbunden und damit ganz nebenbei auch noch die monopolistischen Sponsoringstrukturen des Fußball-Weltverbandes durchbrochen werden können. Das klingt zunächst einmal unbescheiden und vielleicht auch illusorisch, zumindest fand ich beim ersten Lesen die Idee eines Energy-Drinks namens „Dynamo“ schlichtweg albern. Aber nicht, wenn man es richtig angeht.

… weiterlesen