„Europapokal, Europapokal …“
Freitag, 16. September 2011, 20:14 Uhr
Abgelegt unter: BSG Chemie Leipzig, Transfers

Die BSG Chemie Leipzig verpflichtet Abwehrroutinier Frank Paulus. Ein Gewinn für das junge Team

Große Namen ziehen ja bekanntlich immer. Und auch in dieser stärksten sechsten Liga aller Zeiten zählen ehemalige Eurofighter noch nicht zur Laufkundschaft. Insofern ist die Verpflichtung von Frank Paulus, die Chemie heute bekannt gegeben hat, schon eine interessante Personalie.

Der 33-jährige Verteidiger kommt gewissermaßen aus der Insolvenzmasse von Borea Dresden, dem wohl einzigen weitgehend fanfreien und reinen Ausildungsverein auf der Welt, der sich bis zuletzt fünftklassig halten konnte. Alemannia Aachen, Dynamo Dresden, Holstein Kiel – Paulus verfügt über eine langjährige Profivita, spielte mit Aachen im UEFA-Cup gegen den FC Sevilla, OSC Lille und Zenit Sankt Petersburg. Prädestiniert für Leutzsch also.

Auf dem Papier ist Paulus jetzt schon ein Gewinn für die Jugend-forscht-Truppe von René Behring. Präsident Oli Krause bei LVZ Online, abgeklärt:

Nach neun Gegentoren in den letzten drei Spielen gab es Handlungsbedarf. Mit Frank Paulus haben wir nun einen routinierten Mann hinzubekommen, der auch unsere mehrheitlich junge Mannschaft von hinten heraus dirigieren kann. Wir denken, er könnte eine Leitfigur werden.

Die Mission ist also schon mal klar. Lieber Frank Paulus, willkommen in Leutzsch! Der Mob hofft, du versprühst einen Hauch von Europapokalflair im Alfred-Kunze-Sportpark.




«
»




4 Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!

  1. Gravatar of Leischa
    Kommentar von
    Leischa
    16.09.2011 um 21:58
    1

    Ein lustiges Augenzwinkern habe ich dabei auch. Das letzte Mal in großer Zahl habe ich diese Worte in Neugersdorf gehört, Ostern 2008 bei gefühlten minus 30° Celsius.
    Ein echter Grottenkick, es war so unsagbar kalt. Der Freundin kurz mitgeteilt, wir fahren mal kurz nach Neugersdorf, sind frühzeitig wieder daheim zum Osteressen. Aus großem Dusel gewannen wir mit dem FCS damals noch das Spiel, auf einmal hallte es von der überdachten Tribüne, Europapokal, Europapokal, Europapokal, Europakal in Endlosschleife. 300 Menschen unter der Tribüne sangen es immer und immer wieder. Herrlich. Ultras in voller Ekstase, eiskalte Bratwurst und noch kälteres Bier. Wunderschöne Lieder, wunderschönes Feiern. Bis dato, wunderbar.
    Ende vom Lied war, die Mannschaft klatschte uns ab, freute sich ehrlich über die Lieder und die Euphorie.  Wir fuhren nach Hause, dem Fahrer fiel auf (Rene, danke für diesen unvergesslichen Tag!!!), wir müssen noch tanken. Und er haute dann den Diesel in den Supertank, absoluter Stillstand des Motors, nichts ging mehr. Der ADAC kam nach einer Stunde zu dieser Tankstelle am Ende der Welt. Der ADAC-Mann konnte sich vor Lachen kaum halten, und wünschte uns noch einen schönen Tag mit dem Lied “ Das kann doch einen Leutzscher nicht erschüttern“ – muss ein Fußballmensch gewesen sein, der sich auskennt..  Wir mussten dafür abgeschleppt werden, der Abchleppwagen kam dann auch eine Stunde später und wir harrten darufhin für 5? Stunden in einer Werkstatt 300 m von der tschechischen Grenze entfernt der Dinge. Die Jungs machten einen klasse Job für kaum Geld und fragten dann noch, ob das zu teuer wäre. 110 Euro für zwei Leute zu später Uhrzeit an einem Sonntag für 5 Stunden Arbeit. Danke! Den Dynamowimpel habe ich zu diesem Augenblick wirklich übersehen.
    Der Fahrer war noch nüchtern, die Mitfahrer voll ob des guten tschechischen Lagers, was so nahe zu kaufen war. Während alle um 17.00 Uhr zu Hause waren, kamen wir um 01.00 Uhr in unserer Messestadt Leipzig an. Fröhliches Hallo zu Hause., herrlich. Geschichten wie er nur der Fußball schreibt.
    Europapokal, Europapokal, Europapokal.


  1. Gravatar of Alex
    Kommentar von
    Alex
    17.09.2011 um 1:28
    2

    Meine Rückfahrt verlief zwar problemlos, aber das Spiel damals war doch sehr, sehr kultig. Dieses Foto-Denkmal des Spiels – gefühlt ist das zehn Jahre her – habe ich in den Weiten des Internets hinterlassen: http://www.flickr.com/photos/3.....hotostream.


  1. Gravatar of Bastian (Chemieblogger)
    Kommentar von
    18.09.2011 um 14:24
    3

    Eine sehr schöne Geschichte!


  1. Gravatar of NORTHEND
    Kommentar von
    19.09.2011 um 12:01
    4

    Gratulation zu Frank Paulus! Unzählige Male bei Dynamo gesehen … und für gut befunden!




Einen Kommentar hinterlassen