Culthoch64 geht in die fünfte Auflage
Sonntag, 16. März 2008, 10:30 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 20. März 2008, 14:22 Uhr
Abgelegt unter: Fanszene, FC Sachsen Leipzig

Pünktlich zum Derby unserer Zweiten gegen Lok Leipzig ist es soweit: die Redaktion von Culthoch64 hat die lange Kreativpause genutzt, um ihr Fanzine in die fünfte Runde zu schicken. Natürlich steht diesmal alles im Zeichen des Derbys. Was erwartet den lesewütigen Fan?

Das sagt die Redaktion:

Das geilste Derby Deutschlands?

Wenn zum Derby wieder Heerscharen von Kriegsberichterstattern, äh Sportjournalisten, Leipzig heimsuchen, wird wieder viel geschrieben werden über das Derby in Leipzig. Einiges ist wahr, vieles ist Schund. Culthoch64 Nr. 5 hat sich der härtesten Rivalität in Deutschland aus der interessantesten Perspektive gewidmet: Die der Fans. Junge und alte Chemiker erzählen von Ihren genialsten Derbys. Hansi erzählt im Interview warum er nie im Leben auf das Derby verzichten möchte und wir stellen die Frage: „Was ist das Besondere am Leipziger Derby?“. Wie es in Genua und Riga „abgeht“ oder vielleicht auch nicht, ist in spannenden Auslandsreportagen nachzulesen.

Und hier das Editorial – als kleine Leseprobe:

Derby ist immer?

Nein, Freund von Culthoch64, Derby ist diese Saison nur noch am 19. Spieltag der Sachsenliga. Zwischen unserer „Zweiten“ und einer zunehmend schwerer schnaufenden Lokomotive. Nein, Freunde des Fußballs, Derby heißt nicht, Weihnachtsfeiern zu überfallen, Datenbanken mit Gesichtern verfeindeter Ultras zu erstellen, sich gegenseitig in der eigenen Stadt zu entführen oder schon als junger Mensch Zahnersatz zu benötigen. Ja, Freunde des gepflegten Umgangs, Derby kann auch bedeuten sehr emotional bei der Sache zu sein und trotzdem nicht an jeder Ecke befürchten zu müssen, seinen Schal gerupft zu bekommen. Unser Genua-Bericht erzählt davon. Und JA, Freunde der Leutzscher Religion, pilgert am Tag des Jüngsten Derbys zum Stadion, ignoriert die Ungläubigen, zeigt unsere Farben und brüllt sie zum Sieg!

Zu kaufen gibt es die 48 Seiten starke „Cult“ zum Preis von 2 Euro natürlich heute im Stadion im Chemie-Fanblock, außerdem im Soccer-Leutzsch, in der Sachsenstube und im „Die Fans“-Onlineshop. Chemieblogger rät: unbedingt zugreifen!




«
»




Keine Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen