„Ossi“ geht fremd
Samstag, 15. Dezember 2007, 12:24 Uhr;
zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 20. März 2008, 14:28 Uhr
Abgelegt unter: FC Sachsen Leipzig, Transfers

Sie sind gefragt, die Führungskräfte des FC Sachsen. Christian Reimann wird laut BILD vom halben Osten gejagt, Catalin Racanel von Rot-Weiß Erfurt ins Visier genommen. Und jetzt wird um Defensivchef Karsten Oswald gebuhlt. Wie die Augsburger Allgmeine bereits gestern berichtete, wurde „Ossi“ beim finanziell potenten Süd-Regionalligist FC Ingolstadt 04 mit einem Probetraining vorstellig.

Nicht zu übersehen: der Ingolstädter Trainingsanzug passt ganz gut, leichte Selbstzweifel, ein schlechtes Gewissen – dieser demütige Blick nach unten – scheinen auch mitzuspielen. Als Leutzscher kann man da nur hoffen, dass „Ossi“ bei den ambitionierten Ingolstädtern – Autokonzern Audi wirbt auf dem Trikot, Tabellenplatz sechs in der Regionalliga Süd – durchfällt. Das ist so unwahrscheinlich nicht, immerhin spricht gegen die Verpflichtung von „Kampfschwein“ Oswald seine Verletzungsmisere der letzten Jahre. Die Entscheidung soll laut Zeitungsbericht in ein paar Tagen fallen.




«
»




Keine Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen